Archiv der Kategorie: Schimmelursachen

Das Erkennen von Schimmelursachen setzt Erfahrung und gute Messtechnik voraus

Bereits der dritte Schimmelfall im Kindergarten

Der Kindergarten von Oberstedten im Taunus ist vom Pech verfolgt: seit 2004 ist aus unterschiedlichen Gründen dreimal Schimmel aufgetreten. Gleich nach der Eröffnung sorgte ein doppelter Rohrbruch für Schimmelwachstum. Eine fehlende Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit zwischen Fundament und Wand im Turnraum war verantwortlich für den nächsten Zwischenfall innenhalb von acht Jahren.
Weiterlesen

Baufeuchte im Neubau vor Bezug prüfen

In einer Kindertagesstätte am Stadtwald in Achim bei Bremen war nach dem Neubau Schimmel aufgetreten. Nachdem zwei Gutachter vor Ort waren, wurde der Kindergarten Anfang 2014 für 10 Wochen geschlossen und von Schimmel gereinigt. Der Neubau hatte 2,3 Mio. Euro gekostet. Die Forderung lautet, die Baufeuchte im Neubau vor Bezug generell zu prüfen.
Wie der Weser-Kurier berichtete, bahnt sich jetzt ein Streit über die Übernahme der Sanierungskosten an. Rund 100.000 Euro stehen im Raum. Die Stadtverwaltung erwartet, dass die Baufirma sich an den Kosten beteiligt. Die Gutachter konnten die Ursachen der Schimmelentstehung nicht eindeutig klären. Offensichtlich wurden Möbel an noch nicht trockene Wände gestellt. Weiterlesen

Sommerkondensat im Keller vermeiden

Der Appell “Wohnräume regelmäßig zu lüften”, begegnet uns in Fachzeitschriften immer wieder. Es ist in der Tat wichtig, einen permanenten Luftwechsel zu ermöglichen, um CO2 abzuführen und natürliche Außenluft hereinzulassen. Im Sommer wird gewohnheitsmäßig länger gelüftet als im Winter. Und hierin liegt das Risiko. Kellerräume weisen in der Regel kühle Wandoberflächen auf. Trifft nun die mit viel Wasserdampf gesättigte warme Außenluft auf die relativ kalten Flächen im Innenraum, dann kondensiert der Wasserdampf. An bestimmten Stellen im Keller kann eine relative Luftfeuchtigkeit von 70% und mehr auftreten. Deutlich wird das Phänomen an “schwitzenden” Kaltwasserrohren. Weiterlesen

Feuchte Wände schnell trocknen

Nach der Flutkatastrophe im Juni sind die Wände vieler Häuser durchfeuchtet. Dies bildet einen idealen Nährboden für Schimmelpilze. Einige Pilzarten sind besonders gefährlich. Aspergillen, z.B. können im Extremfall in die Lunge des Menschen eindringen und schwere Erkrankungen hervorrufen. Eine schnelle Wandtrocknung ist wichtig. In seiner TV-Sendung vom 13.6.13 stellt der MDR einen Anbieter für Infrarotheizung vor. Mit dieser Methode soll eine tiefgehende Durchwärmung des Mauerwerks erfolgen. Infos zur Infrarotheizung

Der Link zur Fernsehsendung: http://www.mdr.de/hauptsache-gesund/video129110.html